Ein gutes Bewerbungsanschreiben: Seien Sie kurz, knapp und präzise!

Gehen Sie davon aus, dass Ihr Adressat vielbeschäftigt und nicht geneigt ist, mehrere Seiten Ihre Bewerbungsanschreibens intensiv durchzuarbeiten. Es geht hier um einen ersten Eindruck, der darüber entscheidet, ob Sie als interessant empfunden werden.

  • Vermitteln Sie großes Interesse an der zu besetzenden Position und dem Arbeitgeber.
  • Machen Sie klar, dass Sie die fachlichen Voraussetzungen für die vakante Position mitbringen.
  • Bekunden Sie im Bewerbungsanschreiben Ihr Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit.
  • Verdeutlichen Sie, dass Sie auch von Ihren persönlichen Eigenschaften ein Gewinn für das Unternehmen sind.

Do!

  • Bleiben Sie natürlich und glaubwürdig.
  • Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche und kommen Sie möglichst schnörkellos auf den Punkt.
  • Gehen Sie positiv darauf ein, wenn die Tätigkeit einen Umzug voraussetzt oder besondere Reisetätigkeit erfordert.
  • Ergänzen Sie das Datum eines möglichen Arbeitsbeginns.
  • Schließen Sie das Schreiben mit einer klar formulierten Erwartung zur Einladung zu einem Gespräch ab.

Don’t!

  • Vermeiden Sie Selbstlob und tragen Sie nicht zu dick auf.
  • Verzichten Sie auf langatmige Details, Bandwurmsätze oder nichtssagende Floskeln.
  • Vermeiden Sie den Eindruck, Sie würden ein Standardanschreiben verschicken.
  • Äußern Sie im Bewerbungsanschreiben Ihre Gehaltsvorstellung möglichst nur dann, wenn dies in der Ausschreibung gewünscht ist.

Bewerbungsanschreiben: Tipps für Berufsanfänger

Wenn Sie noch nicht über viele Erfahrungen verfügen, betonen Sie stärker Ihr Engagement, Ihre Lernfähigkeit und Ihr großes Interesse an Unternehmen und Position, vielleicht an einem Beispiel plausibilisiert. Machen Sie deutlich, warum Sie als Nachwuchskraft für den Arbeitgeber interessant sind.

Bewerbungsanschreiben: Tipps für „alte Hasen“

Wenn Sie eine lange und differenzierte Berufserfahrung vorweisen können, verweisen Sie am besten auf Ihre wesentlichen Schwerpunkte. Eine erfolgreiche Laufbahn spricht für sich und bedarf weniger der persönlichen Selbstdarstellung.

Aufbau und Inhalt des Bewerbungsanschreibens

  • Absender mit Adresse, Tel.-Nr. und Mailadresse
  • klassisch: oben links oder oben rechts
  • eleganter: oben quer abgesetzt,
    evtl. mit anderem Schriftbild/anderer Größe
  • Adressat und Adressdaten
  • Datum und Ort
  • Betreffzeile
  • Stellenbezeichnung, wenn auf der Ausschreibung
    vermerkt auch eine Referenz-Nummer
  • ggf. Initiativbewerbung als …
  • Anrede
  • „Sehr geehrte Damen und Herren“ oder,
    sofern benannt, der Ansprechpartner
  • Ihr Anschreiben
  • Mit freundlichen Grüßen
  • Ihre Unterschrift

Zum Musterbriefkasten für Anschreiben