Bei der Jobbörse schalten Arbeitgeber interessante Stellenanzeigen und die Stellendatenbank wird ständig aktualisiert. Sie finden bei Valmedi Stellenangebote für Oberarzt *innen, Stationsarzt *innen, Assistenzarzt *innen oder auch für Facharzt *innen. Wenn Sie einen Jobwecker (Jobs per E-Mail) einstellen, werden Sie automatisch über neue Anzeigen im Ärztlichen Dienst informiert. 

Assistenarzt * ärztin - Start ins Berufsleben

Assistenzärzt *innen stehen am Startpunkt ihrer medizinischen Karriere. Nach Abschluss der Approbation müssen sich alle Ärzt *innen die Frage stellen, auf welches medizinische Fachgebiet sie sich spezialisieren möchten. Neben fachlichen Überlegungen spielen auch regionale Kriterien und arbeitgeberbezogene Faktoren eine große Rolle. Strebe ich als Arzt * Ärztin in den niedergelassenen Bereich, als Assistenzarzt *ärztin in die stationäre Medizin in Krankenhäusern oder etwa als Arzt in Weiterbildung in die Rehabilitationsmedizin?

Insbesondere für Berufsanfängerinnen ist Valmedi ein sehr praktischer Partner. Auf dem Stellenportal finden Sie viele Stellenangebote für Assistenzärzt *ärztinnen in ganz Deutschland. Gerade wenn Sie am Anfang Ihrer Karriere als Arzt oder Ärztin stehen, können Sie die Stellenangebote gezielt nach Ihren persönlichen Präferenzen filtern und sich sofort bewerben.

Vergütung Assistenzarzt/Assistenzärztin

Die organisatorischen Rahmenbedingungen einer Anstellung als Assistenzarzt/-ärztin sind üblicherweise in Tarifverträgen festgelegt. Hier sind die monatlichen Entgelte und auch die Vergütungsregeln bei Überstunden oder Bereitschaftsdiensten vereinbart.  Die Vergütungshöhe differenziert nach Erfahrung, Weiterbildung und Position. 
Die Unterschiede zwischen Tarifverträgen bspw. von privaten Trägern, kommunalen Arbeitgebern oder Universitätskliniken sind spezifisch, jedoch in der Vergütung nicht substantiell.

Zur Orientierung die monatlichen Entgelte (gerundet) für Assisstenzärzte und -ärztinnen in kommunalen Krankenhäuser gültig bis Dezember 22 wie vereinbart mit den kommunalen Arbeitgeberverbänden (VKA). Derzeit wird ein neuer Tarifvertrag verhandelt:

  • 1. Jahr: ca. 4.852 €
  • 2. Jahr: ca. 5.127 € 
  • 3. Jahr: ca. 5.323 €
  • 4. Jahr: ca. 5.663 €
  • 5. Jahr: ca. 6.069 €
  • 6. Jahr: ca. 6.236 €

Die Entgelte (je Arbeitsstunde) für Assistenzärzte und -ärztinnen für den Bereitschaftsdienst in kommunalen Krankenhäusern gültig bis Dezember 2022 wie vereinbart mit den kommunalen Arbeitgeberverbänden (VKA):

  • 1. Jahr: 31,26 €
  • 2. Jahr: 31,26 €
  • 3. Jahr: 32,44€
  • 4. Jahr: 32,44 €
  • 5. Jahr: 33,63 €
  • 6. Jahr: 33,63 €

Position Facharzt - Sprungbrett für die weitere Karriere

Die Position Facharzt  - ärztin ist innerhalb der Krankenhaus- oder Klinikorganisation eine inhaltlich und fachlich definierte Aufgabe und Position. Häufig werden Fachärzt *innen als Stationsärzt *innen eingesetzt und beaufsichtigen und leiten Assitenzärzt *innen an.  Aufgrund der Marktenge haben Fachärzt *innen in nahezu allen Fachbereichen hervorragende Karrierechancen. Egal ob im niedergelassenen Bereich oder in der stationären Versorgung: Fachärzt *innen sind gefragt und können sich in vielen Bereichen Region und den Arbeitgeber aussuchen. Auch aufgrund der engen Personalsituation in vielen Krankenhäusern und Klinken werden Fachärzt *innen heute bereits nach wenigen Jahren Oberarzt oder Oberärztin. 

Vergütung Facharzt/Fachärztin

Die organisatorischen Rahmenbedingungen einer Anstellung als Facharzt/Fachärztin sind üblicherweise in Tarifverträgen festgelegt. Hier sind die monatlichen Entgelte und auch die Vergütungsregeln bei Überstunden oder Bereitschaftsdiensten vereinbart.  Die Vergütungshöhe differenziert nach Erfahrung, Weiterbildung und Position. 
Die Unterschiede zwischen Tarifverträgen bspw. von privaten Trägern, kommunalen Arbeitgebern oder Universitätskliniken sind spezifisch, jedoch in der Vergütung nicht substantiell.

Zur Orientierung die monatlichen Entgelte (gerundet) für Fachärzte und Fachärztinnen in kommunalen Krankenhäuser gültig bis Dezember 22 wie vereinbart mit den kommunalen Arbeitgeberverbänden (VKA). Derzeit wird ein neuer Tarifvertrag verhandelt:

  • 1. Jahr: ca. 6.403 €
  • 2. Jahr: ca. 6.940 € 
  • 3. Jahr: ca. 7.412 €
  • 4. Jahr: ca. 7.667 €
  • 5. Jahr: ca. 7-966 €
  • 6. Jahr: ca. 8.224 €

Die Entgelte (je Arbeitsstunde) für Fachärzt *innen für den Bereitschaftsdienst in kommunalen Krankenhäusern gültig bis Dezember 2022 wie vereinbart mit den kommunalen Arbeitgeberverbänden (VKA):

  • 1. Jahr: 37,17 €
  • 2. Jahr: 37,17 €
  • 3. Jahr: 38,35 €
  • 4. Jahr: 38,35 €
  • 5. Jahr: 39,55 €
  • 6. Jahr: 39,55 €

Position Oberarzt - eine organisatorische und fachliche Führungsfunktion

Die Position Oberarzt *ärztin ist innerhalb einer Krankenhaus- oder Klinikorganisation eine Führungsposition mit großer Verantwortung. Der Oberarzt *ärztin ist nicht nur zuständig für die operative Leitung einer Abteilung, Funktionseinheit oder Station, sondern Oberärzt *innen sind auch aktiv in die Weiterentwicklung des Leistungsspektrums von Klinken und Krankenhäusern eingebunden. Eine zentrale Aufgabe für den Oberärzt *innen ist die Fachaufsicht für Ärzt *innen in Weiterbildung. Oberärzt *innen sind die Anlaufstation für die Organisation der Weiterbildung und zuständig für die fachliche Anleitung. In aller Regel sind Oberärzt *innen nicht direkt in Nacht- und Wochenenddienste eingebunden, stehen jedoch organisatorisch auf Abruf zur Verfügung. Die Rufbereitschaft für Oberärzt *innen ist im Bereitschaftsdienst geregelt.

Vergütung Oberarzt/Oberärztin

Die organisatorischen Rahmenbedingungen einer Anstellung als Oberarzt/Oberärztin sind in Tarifverträgen festgelegt. Hier sind die monatlichen Entgelte und auch die Vergütungsregeln bei Überstunden oder Bereitschaftsdiensten vereinbart.  Die Vergütungshöhe differenziert nach Erfahrung, Weiterbildung und Position. 
Die Unterschiede zwischen Tarifverträgen bspw. von privaten Trägern, kommunalen Arbeitgebern oder Universitätskliniken sind spezifisch, jedoch in der Vergütung nicht substantiell.

Zur Orientierung die monatlichen Entgelte (gerundet) für Fachärzte und Fachärztinnen in kommunalen Krankenhäuser gültig bis Dezember 22 wie vereinbart mit den kommunalen Arbeitgeberverbänden (VKA). Derzeit wird ein neuer Tarifvertrag verhandelt:

  • 1. Jahr: ca. 8.021 € 
  • 2. Jahr: ca. 8.492 € 
  • 3. Jahr: ca. 9.167 €
  • Leitender Oberarzt/-ärztin 1. Jahr 9.435 €
  • Leitender Oberarzt/-ärztin 2. Jahr 10.110 €

Die Entgelte (je Arbeitsstunde) für Oberärzt *innen für den Bereitschaftsdienst in kommunalen Krankenhäusern gültig bis Dezember 2022 wie vereinbart mit den kommunalen Arbeitgeberverbänden (VKA):

  • 1. Jahr: 40,13 € 
  • 2. Jahr: 40,13 € 
  • 3. Jahr: 41,31 €
  • Leitender Oberarzt/-ärztin 1. Jahr 43,671 €
  • Leitender Oberarzt/-ärztin 2. Jahr 43,67 €

Quelle: Ärztinnen und Ärzte an den kommunalen Krankenhäusern im Geltungsbereich des TV-Ärzte/VKA

Für die Gesundheitsbranche optimierte Stellenangebote veröffentlichen

Stellenanzeigen aufgeben

Nutzen Sie unsere Reichweite und Branchenexpertise und erstellen mit uns auf den Gesundheitsbereich zugeschnittene Stellenangebote.

Mehr erfahren
Stellenanzeigen aufgeben