Was verdienen Urologen?

Die Urologie ist ein wichtiger Fachbereich der Medizin, die sich auf die Diagnose und Therapie von Erkrankungen des Harntraktes und der männlichen Geschlechtsorgane konzentriert. Im stationären Bereich sind interessante Positionen, auch auf Leitungsebene, vakant. Die Gehälter für Mediziner haben in den letzten Jahren deutlich zugelegt. Auch in der Niederlassung gibt es gute Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten für Fachärzte und Fachärztinnen der Urologie.
Die Illustration zeigt einen Urologen, der mit typischen Diagnoseinstrumenten der Urologie abgebildet ist.

Die Urologie ist ein medizinisches Fachgebiet, das sich mit Erkrankungen und Funktionsstörungen des Harntraktes bei Frauen und Männern sowie der männlichen Geschlechtsorgane beschäftigt. Hierzu zählen beispielsweise Blasenentzündungen, Nierensteine, Prostataerkrankungen und Harninkontinenz. 

In diesem Blogpost wird beleuchtet, welches Einkommen Urologen in Deutschland erzielen können. Untersucht werden die Gehälter während der Facharztweiterbildung, die Einkommen von Fach- und Oberärzten in Kliniken, das Gehalt leitender Urologen und das Einkommen niedergelassener Urologen.

Wie viele Urologen/Urologinnen gibt es in Deutschland?

Am Jahresende 2022 waren 6.250 Mediziner im Bereich der Urologie ärztlich tätig, was die Urologie zu einem größeren medizinischen Fachgebiet macht. Im ambulanten Sektor arbeiten 3.394 Urologen, was etwa 54% entspricht, während 2.856 im stationären Bereich tätig sind. 

Der Anteil von Frauen in der Urologie liegt bei 21%, was relativ niedrig ist. Doch es gibt positive Anzeichen für eine Zunahme: Im Jahr 2022 betrug der Anteil von Frauen bei den neu verliehenen Facharzttiteln etwa 37%, was darauf hindeutet, dass der Frauenanteil in den kommenden Jahren steigen könnte.

Gehalt während der Facharztweiterbildung Urologie

Die Fachweiterbildung Urologie erfolgt überwiegend in Krankenhäusern und Kliniken, die in der Regel tarifliche Regelungen für die Vergütung anwenden. Diese Tarife variieren zwar je nach Träger, sind jedoch in den Basisgehältern vergleichbar. 

Im ambulanten Bereich werden die Gehälter während der Weiterbildungszeit individuell festgelegt, orientieren sich jedoch meist an den tariflichen Gehältern der Kliniken. Die tarifliche Vergütung für Assistenzärzte in der Weiterbildung Urologie steigt mit zunehmender Berufserfahrung. Zusätzliche Vergütungen für Dienste und Bereitschaft sind nicht in den Basisgehältern enthalten, können jedoch einen erheblichen Anteil ausmachen. 

Die folgenden Gehaltsangaben für Assistenzärzte und -ärztinnen an kommunalen Krankenhäusern sind dem Tarifvertrag an kommunalen Krankenhäusern (TV-Ärzte/VKA) entnommen. Der Tarifvertrag ist bis Ende Juni 2024 gültig.

Entgelttabelle bis 31. März 2024:

  • 1 Jahr: 5.084,92 €
  • 2 Jahre: 5.373,18 €
  • 3 Jahre: 5.579,03 €
  • 4 Jahre: 5.935,85 €
  • 5 Jahre: 6.361,32 €
  • 6 Jahre: 6.536,32 €

Entgelttabelle vom 1. April 2024 bis 30. Juni 2024:

  • 1 Jahr: 5.588,11 €
  • 2 Jahre: 5.588,11 €
  • 3 Jahre: 5.802,19 €
  • 4 Jahre: 6.173,28 €
  • 5 Jahre: 6.615,77 €
  • 6 Jahre: 6.797,77 €

Gehälter von Fach- und Oberärzten in der Urologie

Der berufliche Aufstieg vom Facharzt zur Position des Oberarztes vollzieht sich in der Urologie aufgrund des allgemeinen Fachärztemangels sehr zügig. Häufig sind Ärzte und Ärztinnen bereits nach drei Jahren als Oberarzt oder Oberärztin tätig. 

Für Fachärzte in der Urologie erhöht sich das Gehalt ab dem vierten Berufsjahr im Zweijahres-Takt. Oberärzte erleben deutliche Gehaltssteigerungen nach dem vierten und siebten Berufsjahr.

Fachärzte und Fachärztinnen in der Urologie

Entgelttabelle bis 31. März 2024:

  • 1 Jahr: 6.711,29 €
  • 4 Jahre: 7.273,99 €
  • 7 Jahre: 7.768,09 €
  • 9 Jahre: 8.056,32 €
  • 11 Jahre: 8.337,64 €
  • 13 Jahre: 8.618,98 €

Entgelttabelle vom 1. April 2024 bis 30. Juni 2024:

  • 1 Jahr: 6.979,74 €
  • 4 Jahre: 7.564,95 €
  • 7 Jahre: 8.078,81 €
  • 9 Jahre: 8.378,57 €
  • 11 Jahre: 8.671,15 €
  • 13 Jahre: 8.963,74 €

Oberärzte und Oberärztinnen in der Urologie

Entgelttabelle bis 31. März 2024:

  • 1 Jahr: 8.406,29 €
  • 4 Jahre: 8.900,36 €
  • 7 Jahre: 9.607,20 €
  • CA-Vertreter/Leitender Oberarzt 1. Jahr: 9.888,50 €
  • CA-Vertreter/Leitender Oberarzt 2. Jahr: 10.595,38 €

Entgelttabelle vom 1. April 2024 bis 30. Juni 2024:

  • 1 Jahr: 8.742,54 €
  • 4 Jahre: 9.256,37 €
  • 7 Jahre: 9.991,49 €
  • CA-Vertreter/Leitender Oberarzt 1. Jahr: 10.284,04 €
  • CA-Vertreter/Leitender Oberarzt 2. Jahr: 11.019,20 €

Gehälter leitender Urologen und Urologinnen

Für Führungspositionen in der Medizin, insbesondere für leitende Ärzte und Chefärzte in der Urologie, sind die Gehälter in der Regel individuell verhandelbar und nicht an Tarife gebunden. Verschiedene Faktoren beeinflussen die Gehaltshöhe, darunter der Tätigkeitsbereich, die Größe und Art der Einrichtung sowie die geografische Lage.  In Fachabteilungen für Urologie großer Kliniken bewegen sich die Chefarztgehälter in einem Rahmen von 220.000 € bis 350.000 €. 

Einkommen von niedergelassenen Urologen 

Nach Kostenstrukturerhebung des Statistischen Bundesamtes aus 2023 liegen für die Urologie für das Jahr 2021 nachfolgende Zahlen vor. Die Statistik wird alle 2 Jahre durchgeführt.

Der durchschnittliche Reinertrag pro Praxis in der Urologie bei circa 371.000 Euro. Dieser Wert steht über dem Durchschnitt aller ambulanten Arztpraxen, der bei 336.000 Euro liegt. Der Gesamtumsatz der urologischen Praxen lag in 2021 bei rund 724.000.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Reinertrag nicht dem Nettoeinkommen einer Praxis entspricht. Nicht enthalten sind Posten wie Abschreibungen und Rückstellungen. Zudem wird der Reinertrag in Gemeinschaftspraxen unter den beteiligten Urologen verteilt.

Passende Stellenangebote

Quellen


Letzte Aktualisierung
02.11.2023
Autor/Autorin
valmedi Redaktion
Bildnachweis
shutterstock_1592304607

Finde die passende Stelle im Gesundheitswesen

Zur Jobsuche

Karriere im Gesundheitswesen? Hier finden Sie passende Stellenangebote! Entdecken Sie unsere Jobbörse und lassen Sie sich von spannenden Jobangeboten inspirieren.

Zur Jobsuche
Zur Jobsuche